Sommer in Berlin in Ruhe mit viel Insoiration
Home Slider
BUSINESS Remote Work

Flucht in die Stadt – gegen den Trend!

„Ruhe zum Arbeiten und Entspannen in der Stadt? Ich lebe an der Küste und genieße die aktuellen vielen Fluchtmöglichkeiten in der Großstadt.” Corinna Döpkens, Beraterin für Travel Management und Gastautorin des Bleisure Traveller

Sommer 2021 – gefühlt ganz Deutschland verbringt den Urlaub im eigenen Land. Touristische Destinationen wie Ost- und Nordsee, Lüneburger Heide oder Bodensee stehen auf der Liste der Reiseziele momentan ganz oben. Raus aus der Stadt, rein in die Natur! Das ist der Trend.
Mir geht es genau anders. Denn ich lebe in einer dieser touristischen Destinationen und frage mich, wie man sich das Gedrängel an der Promenade, die überfüllten Strände und den Stau antun kann. Überall Menschenmassen, und das nach der langen Zeit des Lockdowns und der Leere. Extrem!

Summer in the City

Aber jedem das Seine! Man möchte eben immer das haben, was man nicht hat und worauf man lange verzichten musste. Und ich möchte vor allem gerade wieder mehr Ruhe und wünsche mir ein gutes Arbeitsumfeld. Deshalb fahre ich in diesem Sommer immer wieder in deutsche Metropolen. Hamburg, Berlin, München, Düsseldorf – diese entspannten Atmosphären dort inspirieren (Fotos links und rechts: Pausen und Feierabend-Walk in Hamburg). Selbst Berlin-Mitte erscheint mir plötzlich wie eine Oase der Ruhe. Da alle im Urlaub sind, findet man hier ohne Probleme einen Parkplatz und kann Essen gehen, ohne vorher zu reservieren. Großartig! Stylishe Großstädter, internationale Gäste, Businesstypen und vor allem eine gute Stimmung – das zieht mich magisch an!
Meine neue Freizeitbeschäftigung lautet daher „Stadthotels in toller Lage auswählen, in denen man gut arbeiten kann“. Denn für mich bedeutet Urlaub nicht, dass ich abschalte vom Job, bloß keine E-Mails lesen darf und das Handy ausschalten muss. Für mich bedeutet Urlaub, dass ich Business und freie Zeit kombinieren kann, dass ich hier meine Balance finde. Und das klappt im Sommer 2021 am besten in der Stadt.

My home away from home

Durch die Pandemie waren bekanntermaßen lange Zeit keine Präsenztermine möglich. Das geht nun wieder, und ich freue mich, dass ich Kunden und Geschäftspartner wiedertreffen und zugleich das Leben genießen kann. Bleisure eben!

Die neuen Perspektiven und vielen Veränderungen empfinde ich dabei als spannend. Viele Geschäfte und Cafés sind zum Beispiel neu oder haben umgebaut. Auch im Bereich Hotellerie hat sich viel getan. Ich mache Neu- und Wiederentdeckungen, und stelle dabei fest, dass sich meine Anforderungen verändert haben. Ein großes Zimmer ist mir wichtig, vielleicht sogar mit Balkon. Ein Wasserkocher oder noch besser ein Kaffeeautomat, ein Kühlschrank für kalte Getränke und etwas Geschirr dürfen nicht fehlen. „My home away from home“, mein Rückzugsort – das erwarte ich inzwischen von meinem Hotel.

Dazu eine schöne Lobby oder Lounge oder vielleicht sogar eine Dachterrasse. Denn ich bin in der Stadt, um mich inspirieren zu lassen und will nicht immer allein in meinem Zimmer arbeiten. Vor allem das Konzept der Serviced Apartments verstehe ich nun besser und werde ein regelrechter Fan. Für meine nächsten Summer-Trips buche ich gerne auch Aparthotels und Serviced Apartmenthäuser und freue mich schon auf meinen ersten Kaffee im Hotelbett. Wie zuhause eben, aber ruhiger! Danach kann die Home-away-from-home-Arbeit starten.

Arbeiten im Hotel Oderberger in BerlinArbeiten im Hotel Oderberger in Berlin


Corinna Döpkens …

Corinna Doepkensist Beraterin für Business Travel & Mobility Management und hat die Liebe zu Bleisure Travel & Workation in diesem Sommer neu in der Stadt entdeckt. Wenn sie nicht in ihrer Wahlheimat auf Rügen ist, arbeitet sie unterwegs weltweit – am liebsten in St. James bei Kapstadt. Darüber hat sie bereits im Bleisure Traveller berichtet.

Fotos: © Döpkens

>