Diana Quinones Silva, Adina Hotels
Home Slider
Employer Loyalty Programm WORKATION

Adina Hotels mit Austauschprogramm

Working from anywhere … bei den Adina Hotels geht dies jetzt mit dem internen Programm Go Global. Vier Mitarbeitende machen aktuell in der ersten Runde mit und wechseln ihre Arbeitsplätze in Australien und Europa.“ Sylvie Konzack

Menschen im Hotel, die an der Rezeption oder im Service arbeiten, können naturgemäß nur bedingt Workation-Möglichkeiten nutzen. Die Adina Hotels haben deshalb das Austauschprogramm Go Global entwickelt. Damit haben die Mitarbeitenden der australischen Aparthotel-Gruppe Gelegenheit, bis zu sechs Monate in den europäischen Adina Hotels zu arbeiten und zu reisen. Umgekehrt reisen die europäischen Kollegen in die Häuser nach Australien.

Das Go Global Programm ist ein Angebot, das wir all unseren Mitarbeitenden bei Adina ermöglichen – ganz gleich, ob sie an der Rezeption, im Management oder in den jeweiligen Head Offices arbeiten“, erklärt Agnes Lindner, Director of People & Capability bei Adina Hotels Europe. „Das Ziel ist es den Austausch zu fördern, sowohl mit Blick auf betriebliche Prozesse wie auch auf persönlicher Ebene, und gleichzeitig eine einzigartige Gelegenheit zu bieten, das berufliche und persönliche Lernen in einem neuen kulturellen Kontext zu beschleunigen.“

Vom Bondi Beach nach Berlin

Die Australierin Diana Quinones-Silva (Foto oben), Cluster General Managerin des Adina Hotel Bondi Beach und Adina Hotel Coogee Sydney, ist seit Juli 2023 in Deutschland unterwegs. Sie wurde Teil der Teams in den Adina Hotels in Berlin, München und Düsseldorf und lernte die deutsche Kultur kennen, regionale Unterschiede und spannende Praxisbeispiele.

Umgekehrt ist die deutsche Nikol Onodi – eigentlich Front Office Supervisor im Adina Hotel Stuttgart – seit September in Sydney im Headoffice der Mutterfirma TFE sowie verschiedenen Adina Hotels und reist demnächst nach Brisbane. Angela di Gennaro wiederum ist hierzulande Relief Assistant Manager, also Springerin in verschiedenen Hotels und Städten, und unterstützt seit Anfang Oktober die Hotelteams in Sydney. „Mehrere Monate in Australien zu verbringen und tief in die Kultur eintauchen zu können, ohne den sicheren Job zuhause aufgeben zu müssen – das ist ein absoluter Traum! Schon jetzt habe ich Erinnerungen gesammelt und Freundschaften geschlossen, die mich mein Leben lang begleiten werden. Und auch aus beruflicher Perspektive konnte ich bereits viel lernen, wovon ich auch in Deutschland profitieren werde. Ich bin sehr dankbar, dass Adina als Arbeitgeber so etwas ermöglicht“, so Angela di Gennaro, die demnächst nach Melbourne und Brisbane weiterreist und bis voraussichtlich Februar unterwegs sein wird.

Nikol Onodi, Jason Stobbs & Angela di Gennaro

Vierter Kandidat und zweite Runde

In den Startlöchern zur Austauschreise steht noch der Regional Revenue Manager Jason Stobbs. Er wird voraussichtlich in diesen Tagen von Perth nach Berlin fliegen und dort im europäischen Headoffice von Adina arbeiten, aber auch mehrere Standorte besuchen, um die Teams, Prozesse und Schnittpunkte kennenzulernen.

„Wir sind schon in der Planung für das kommende Jahr. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die die Voraussetzungen für die Teilnahme erfüllen, können sich Anfang 2024 bewerben, um in der zweiten Runde des Programms dabei zu sein“, berichtet Agnes Lindner. „Auch im Talent Scouting sehen wir, dass das Programm auf großes Interesse stößt und Adina als Arbeitgeber noch attraktiver macht. Das bestärkt uns in unserem Entschluss, dass Go Global weitergehen muss.“


Sylvie Konzack …

findet das Programm wunderbar. Denn so sehr Hotels per se fürs Reisen und Arbeiten auf der ganzen Welt stehen, wollen viele Mitarbeitende dafür nicht mehr ständig umziehen müssen. Und noch ein praktischer Nebeneffekt: Jeder Mitarbeiter findet bei Adina gleich eine passende Bleibe, weil jedes Apartment einen eigenen Wohn-, Schlaf- und Küchenbereich hat und es fast immer einen Pool im Haus gibt. Workation leicht gemacht.

Fotos: © Adina Hotels

>