Home Slider

Pool Water Palm
Home SliderMÜNCHEN
LEISURE WORKATION

Nachsaison-Workation auf Sardinien

„Ein kleiner Abstecher in die ,Karibik Europas‘ im ungemütlichem Herbst? Für meine Marketing-Planung im nervenaufreibenden vierten Quartal bin ich ins neue 7Pines Resort auf Sardinien ,geflüchtet‘.“ Nina Heyd, Gründerin von Capulet Jewelry

Die Bezeichnung „Karibik Europas“ passt schon beim Landeanflug auf Olbia. Hier begrüßen uns im Oktober bei 20 Grad kilometerlange weiße Sandstrände, türkisfarbenes Wasser, eine spektakuläre Berglandschaft und das ganz besondere Spätherbst-Licht Italiens.

Die Abholung durch den Hotel-Shuttle-Service klappt reibungslos. Nach rund 35 Minuten fahren wir in das Gelände des 7Pines Resort Sardinia ein. Das Fünf-Sterne-Hotel an der Nordostküste Sardiniens wurde erst im Sommer 2022 eröffnet und erweckt auch im Herbst kurz vor Saisonende des Hotels sommerliche Urlaubsgefühle.

Die Begrüßung an der Rezeption ist fröhlich, der Empfang im Zimmer liebevoll. Zudem merke ich schon bei der Ankunft: Im gesamten Resort funktioniert das WLAN einwandfrei und schnell. Mein Arbeitsplan ab morgen mit Streams und Calls in unterschiedliche Länder wird offenbar reibungslos funktionieren. Ich muss für das letzte Quartal des Jahres noch die Marketingplanung für die nächsten Wochen fertigstellen und hoffe, dass mir dies von hier aus leicht von der Hand geht.
Für den Moment genießen wir aber zu zweit die verschiedenen Bars und Restaurants im Hotel: Das Capogiro bietet die Möglichkeit, die sardische und italienische Küche mit Panoramablick aufs Meer zu genießen. Der Spaziergang danach durch die weitläufige, begrünte Anlage zum Cone Club hält einen traumhaften Blick auf den Sonnenuntergang bereit.

Training auf Sardinien

Schon am nächsten Morgen kristallisiert sich ein weiteres Highlight heraus: das Frühstück des 7Pines. Ich liebe extravagante und umfangreiche Frühstückvariationen und bin begeistert von der Vielzahl an gesunden Frühstücks-Highlights im Resort. Italien ist ja nicht unbedingt als Land der Frühstücksliebhaber bekannt, und Vitamine sind dabei gern verpönt. Das Resort macht hier offenbar eine großartige Ausnahme.

Auch im Fitnessstudio bzw. in den Fitnessstudios schlägt mein Herz höher – zwei freistehende Glasbauten inmitten von Grün und direkt neben der Laguna-Pool-Anlage. Die Studios sind auf Top-Niveau ausgestattet, womit ich mein Fitnessprogramm durch die vielen Calls sehr fokussiert halten kann. Zudem lockt eine Yoga-Einheit im Laguna-Bereich – da wir das Hotel in der Nebensaison besucht haben, ist die gesamte Atmosphäre extrem entspannt und ruhig. Das gleiche gilt für das Pure Seven Spa, angelegt um einen üppig bepflanzten Innenhof.

Doch natürlich hat die Insel noch mehr zu bieten. Sie ist UNESCO-Welterbe, hat eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und bietet neben Glamour und Jet Set Vibes, vornehmlich an der Costa Smeralda, auch jede Menge Genuss und Kulinarik. 
Für kleine Touren und Erkundigungen in der Umgebung stellt das Hotel E-Bikes zur Verfügung. Im Moment ist zwar manches bereits geschlossen, aber für unseren kurzen Workation-Trip von München bedeutet das die perfekte Konzentration auf das Wesentliche.

Einfach Ruhe

Ruhe und Konzentration – das wird für mich zum Hauptthema dieses Trips und hatte ich genau gesucht. Im gesamten Resortbereich ist dabei das ruhige und dezente Design auffällig. Keine laute Musik, keine Effekthascherei wie in anderen Resorts dieser Größe. Hier liegt der Fokus im Design und in Details wie den kleinen Nischenbereiche der Weinbar.

Mein favorisierter Arbeits-Spot wird schnell definitiv die Terrace Bar, am liebsten am Vormittag nach dem Frühstück. Im Gegensatz zu vielen anderen Hotels herrscht hier keine hektische Aufräumstimmung und ich kann zu jeder Zeit hier extrem ruhig und fokussiert arbeiten. Das Ganze vor einer traumhaften Kulisse mit dem perfekten Cappuccino zwischen den Calls.

Fazit: So geht Bleisure Travel im Herbst

Insgesamt war der Aufenthalt für mich absolut erfreulich, da im 7Pines wahres Bleisure und Workation Travel möglich gemacht wird. Schnelles Internet in der gesamten Hotelanlage, extrem freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter, eine hervorragende Gastronomie und ein top modern ausgestattetes Fitnessstudio, haben mir drei wunderbare fokussierte Arbeitstage beschert.

Die Ruhe mag am Off-Season-Zeitpunkt meines Aufenthalts gelegen haben, aber so war der Aufenthalt für mich extrem effizient in einer spektakulären Kulisse eines wunderschönen Resorts in aussergewöhnlichem Herbstlicht.


Nina Heyd …

ist Gründerin des deutschen Luxus-Schmucklabels Capulet Jewelry. Die Medienwissenschaftlerin ist das ganze Jahr auf Influencer- u. Gründer-Events unterwegs und in den drei Werkstätten mit über 20 Mitarbeitern. Da sie sich primär um Marketing, Kooperationen und Agenturen kümmert, ist Bleisure & Workation für sie der beste Weg, um Arbeit und interessante Urlaubs-Spots miteinander zu verbinden.

Auf einen Blick

Anreise: Der Flug von z.B. München nach Olbia dauert knapp zwei Stunden. Vom Flughafen Olbia sind es ca. 35 Kilometer und damit ca. 35 Taxi-Minuten bis zum Hotel, das sich in Baja Sardinia an der Nordküste Sardiniens befindet. Die Costa Smeralda ist 10 Fahrminuten vom 7Pines Resort Sardinia entfernt.
Hotels: Das im Sommer eröffnete Fünf-Sterne-Resort verfügt über 76 Zimmer in 14 Kategorien, drei Bars und drei Restaurants sowie ein Spa mit Pool. In den Bars Spazio, Capogiro und Cone Club funktioniert das Wlan zu jeder Zeit hervorragend. Durch die großzügige Tischeinteilung ist unggestörtes Arbeiten in jeder Bar und jedem Restaurant möglich.
Arbeitsplätze im Hotel: im Poolbereich bei gedämpfter Musik mit Poolservice, im Spa-Bereich und in jeder der drei Bars & Restaurants. Lieblingsbereich: Terrace Bar am Vormittag
Adresse: 7Pines Resort Sardinia – Destination by Hyatt, Località Li, Via Mucchi Bianchi, 07021 Baja Sardinia SS, Italien, +39 0789 177 5000

Fotos: © Heyd

WEITERLESEN
1 2 5
Page 1 of 5
>